Meine Geschichte

Mit 10 Jahren wollte ich Lehrerin werden, mit 15 Psychologie studieren. Beide Berufe entsprechen meinen Stärken und erfüllen meinen Wunsch nach einer entwicklungsorientierten Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Trotzdem folgte ich nicht meiner Intuition, sondern ließ mich überzeugen, einen kaufmännischen Weg zu gehen. Der Erfolg und das Gefühl, in meinem Job als Bankangestellte gute Arbeit zu leisten, motivierten mich 33 Jahre lang. Manchmal reichen jedoch wenige Impulse, vielleicht auch nur eine Erfahrung, um das eigene (Berufs)Leben, entsprechend der eigenen Bedürfnisse auf Authentizität, Ehrlichkeit, Sinnhaftigkeit zu „korrigieren“.

Adele_Krestel00035.jpg
IMG_5935.JPG

Meine Vision
Individuelle Förderung - ein Schlüssel zum Erfolg

Jedes Kind hat seine eigenen Stärken Fähigkeiten, Talente und das Bedürfnis diese entwickeln und entfalten zu können. Darauf ist unser Bildungswesen jedoch nicht ausgerichtet, es wird vielen Kindern nicht gerecht. Es zählen rein kognitive Leistungen und der Druck ist bereits bei Grundschülern enorm. Es wird ihnen aber nicht gezeigt, wie sie mit dem Druck umgehen können. Viele ziehen sich einfach in sich selbst zurück, entwickeln Ängste und das Gefühl nicht gut genug zu sein. Das darf nicht sein!

Meine Vision ist, dass JEDES Kind gesehen wird, dass keines mehr in der Masse untergeht. Dass jedes einzelne Kind in seiner Einzigartigkeit individuell gefördert wird, sich seiner Einzigartigkeit bewusst wird, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein aufbaut und Selbstwirksamkeit erlebt. Das ist die Basis für Potenzialentfaltung, erfolgreiches Lernen und ein erfolgreiches und erfülltes Leben.